Das liegt uns am Herzen!

  • Unsere Wirtschaft braucht arbeitswillige Migranten
  • Wir helfen Menschen in Not
  • Wir grenzen andere nicht aus
  • Wir unterstützen keinen Hass auf andere
  • Wir schützen unsere demokratische Grundordnung
  • Wir brauchen keine rechten und linken Demagogen

Die Geschäftsleitung – Cordula und Achim Wenzel

Außerdem gilt mehr denn je: unseren Wohlstand müssen wir uns täglich „erarbeiten“!!

18t Dreiseitenkipper mit automatischer Heckklappenöffnung!

Da der Wunsch vieler Bauunternehmen ungebrochen ist, mit Dreiseitenkippern mit großer Single-Bereifung auch schwere Baumaschinen zu transportieren und somit einen universell einsetzbaren Anhänger zu haben, hat unsere Entwicklung im letzten Jahr den einfachbereiften Tandem-Dreiseitenkipper konstruktiv komplett überarbeitet und einen sehr niedrigen und damit sicher und einfach zu beladenden Kipper entwickelt:
unser Typ 890/18000-2 mit Breitbereifung 385/55 R 22,5 und einer Ladeflächenlänge von 5,50m weist nur eine Ladehöhe von 1,13m auf – obwohl er 10t Auffahrschienen unter der Ladefläche eingeschoben hat! Diese niedrige Ladehöhe verbunden mit langen Auffahrschienen sorgt für einen überaus akzeptablen Auffahrwinkel von 17°!


Auffahrwinkel von 17°, Rampen mit 10t Traglast pro Paar, Gewicht pro Rampe: 66kg

Mit der Standardladeflächenlänge von 5,50m und 600mm hohen Bordwänden weist er ein Ladevolumen von 8m³ auf. Das Ladevolumen reicht für 14,6t Kalksteinschotter, 12t Mutterboden oder 12,5t Kies. Unter der Kippbrücke mit HARDOX-Boden sind ausziehbare Aluminium-Verladeschienen mit 10t Traglast eingeschoben – auch 12t Rampen (72kg/Rampe) bei unveränderter Ladehöhe sind möglich! Somit können auch die gängigen 10-12t Bagger oder Radlader einfach verladen werden. Die Ladeflächenhöhe ist mit 1,13m extrem niedrig gehalten, hat aber dank der Breitbereifung eine hohe Bodenfreiheit, um bspw in Kiesgruben oder unebenem Gelände zu fahren.

Pendelnde Flügeltür: Rampen brauchen vor dem Einhängen nicht abgelegt werden!

Ganz neu ist die mögliche Ausführung der Rückbordwand als pendelnde Flügeltür. Mit dieser Option entfällt das lästige Ablegen der Rampen! Diese Rückbordwand kann auch sehr bequem über unsere neue automatische Heckklappenöffnung betätigt werden. Wir haben eine pneumatische Lösung gewählt: beim Abkippen nach hinten geben zwei pneumatische Ventile das Signal an einen Zylinder, die Haken am Heck zu öffnen bzw. zu verschließen. Die Ventile werden über das Druckluftsystem des Anhängers versorgt. Es sind keine weiteren Anschlüsse notwendig!

Prospekt Dreiseitenkipper 890-18000-2

 

So kann unser Kipper Typ 890/18000-2 auch eingesetzt werden: im Straßenbau mit einem Asphalt-Thermo-Container versehen! Der Asphaltcontainer wurde von unserem langjährigen Partner ATC-Richter aus Hessisch-Lichtenau aufgebaut und ist ohne weiteres abnehmbar, wenn der Kipper für Maschinen- oder Schüttguttransporte eingesetzt werden soll. Universeller ist ein Anhänger wirklich nicht einsetzbar!

Nachhaltige Anhänger – klimafreundliche Produktion

Im Jahr 2023 feiert unsere Firma das 60jährige Betriebsjubiläum. Laut KBA-Bestandstatistik sind ca. 60% aller Blomenröhr-Anhänger, die jemals in Deutschland im Straßenverkehr gebracht worden sind, noch zugelassen. Das bedeutet, dass viele auch schon 30 Jahre oder ältere Fahrzeuge immer noch ihren Dienst tun! Welches Nutzfahrzeug kann das von sich behaupten?
Ein echter Hinweis auf nachhaltige, langlebige Produkte!

Unser Engagement für Umweltschutz und eine klimagerechte Produktion

2020 haben wir unsere erste Klima-Bilanz erstellt und unsere Gesamtemissionen berechnet, sowie uns klare Ziele gesetzt, unseren CO2-Fußabdruck zu verringern. Ein paar Verbesserungen für eine ökologisch verantwortlichere Herstellung unserer Produkte konnten wir schon umsetzen: nach der Anschaffung der ersten PV-Anlage vor ein paar Jahren wurde jetzt eine größere Photovoltaik-Anlage mit 100kWp auf den Dächern unseres Betriebsgeländes aufgebaut und im Februar 2023 in Betrieb genommen. Sie erzeugt ca. 90.000kWh Strom jährlich, von denen wir ca. 60% für den Eigenverbrauch verwenden  – was wiederum eine Senkung unseres Stromverbrauchs in Geseke von mind. 30% zur Folge haben wird! Für die Beheizung des Büros wurde im Herbst 2021 eine Wärmepumpe eingebaut, die für eine deutliche Verminderung des Gasverbrauchs sorgt. Desweiteren wurden die Gasumluft-Heizungen in den Produktionshallen außer Betrieb gesetzt bzw durch Dunkelstrahler erstetzt und die Hallentore mit Lamellenvorhängen isoliert. Einer unserer Energiefresser sind die Lackieranlagen: diese wurden 2022 modernisiert und Wärmetauscher mit weniger Energieverbrauch eingebaut.

Das Geseker Betriebsgelände von oben: im Februar 2023 wurde eine weitere 100kWp Photovoltaikanlage auf die Dächer der Fertigungshallen gebracht!

Willkommen auf der demopark 2023 vom 18.6.-20.6.!

Wir freuen uns auf ihren Besuch auf der demopark 2023 vom Sonntag, 18.6. bis Dienstag, 20.6.2023 auf dem Flugplatz Kindel bei Eisenach!

Sie finden uns am Stand D-481.

Ausstellungsort:

Flugplatz Eisenach-Kindel
Am Flugplatz, 99820 Hörselberg

GPS-Navigation: Industriestraße, Hörselberg

Öffnungszeiten: 9.00 – 18.00 Uhr

Weitere Infos unter www.demopark.de

Wir zeigen unser gewohntes Programm von Minitiefladern, über Baumaschinentransport-Anhänger, Überfahrtieflader und bis Dreiseitenkipper.

Bauma 2022 – Rückblick

Es waren anstrengende, aber schöne Tage Ende Oktober 2022!

Die bauma in München vom 24.10.-31.10.22 war mit knapp 500.000 Besuchern wieder sehr gut frequentiert. Unser engagiertes bauma-Team hat unzählige Gespräche geführt. Vor allem der Anteil an ausländischen Interessenten war wider Erwarten sehr hoch! Von Finnland bis Spanien (Nord nach Süd in Europa) – von Island bis Bangladesch (außereuropäisch) waren interessierte Kunden dabei. In der Messe-Nachbearbeitung sind Angebote in 20 verschiedene Länder zu senden.

Zugegebenermaßen ist insbesondere bei der deutschen Kundschaft eine Kaufzurückhaltung und Unsicherheit zu spüren. Allerdings ist das abhängig von der Baubranche, in der sie tätig ist: im Straßen- oder Leitungsbau läuft alles noch gut auf hohem Niveau, beim Hoch- und GaLaBau ist die Auftragslage rückläufig. Trotzdem war die Stimmung gut und man merkte, dass die Menschen hungrig nach persönlichen Kontakten, Austausch und nach Produkten zum Anfassen waren. Auch unsere Händler haben fast durchweg ein positives Fazit gezogen.

Bei unseren Produkten gab es nicht den „Renner“ – alle Fahrzeugtypen in ihrer robusten Bauweise und mit der gezeigten Sonderausstattung sind sehr gut angenommen worden. Ein Hingucker war sicherlich unser überkonstruierter 18t Dreiseitenkipper mit der niedrigen Ladehöhe von 1,13m. Oder der 21t Tandem-Tieflader mit den elektro-hydraulischen Rampenbetätigung und 16,7t Nutzlast. Aber auch bei unserem Minitieflader waren sich viele einig: einen so robusten, auflaufgebremsten Minitieflader gab es sonst auf der bauma sonst nicht zu sehen! Die ausgestellten Produkte mit technischer Beschreibung finden Sie übrigens einzeln unter „Typen & Modelle“ bei den einzelnen Anhängersparten auf unserer Homepage hinter einem Raupenfahrzeug-Icon.

  

  

Förderlich für den positiven Messeverlauf war sicherlich das Sommerwetter, das man so Ende Oktober nicht erwarten konnte. Hatte es am Montag zu Messebeginn noch geschüttet, so wurde das Wetter jeden Tag sonniger und wärmer. Bis am Samstag 25°C T-Shirtwetter erreicht wurde.

Wir behalten bauma 2022 also als „Sommermesse“ in guter Erinnerung und freuen uns auf das nächste Event vom 4.-13. April 2025.

Unser Messeteam bauma 2022 bedankt sich bei allen Interessenten, Händlern und auch Lieferanten für Ihren Besuch und den regen, freundlichen Austausch! Wir hoffen, ihr Vertrauen in unsere Produkte und unser Unternehmen gewonnen zu haben. Die noch offenen Angebote gehen Ihnen in den nächsten Tagen zu – wir stecken noch mitten in der Messenachbearbeitung! (10.11.2022)

Cordula und Joachim Wenzel, Michael Raderkopp, Christian Quiring, Jonas Voßebürger und Frank Hüttmann

  

Bauma steht vor der Tür!

Bald ist es endlich wieder soweit: die Bauma 2022 öffnet ihre Pforten!
Vom 24.10.-30.10.2022 heißen wir Sie auf unserem Stand FN721/1 auf dem Freigelände herzlich Willkommen. Wir stellen dort eine Vielzahl von Neuerungen an unseren Fahrzeugen aus: Schwerpunkt sind sicherlich die neuen Unterfahrschutze, die wir in den letzten Monaten für unsere Fahrzeuge designt und zertifizieren lassen haben. So benötigen alle ab Juli 2022 neu zugelassenen schweren Anhänger und Nutzfahrzeuge einen verstärkten Unterfahrschutz gem ECE R58-03, dessen technische Anforderungen bzgl Krafteinwirkung, Anbindung ans Chassis, Überstand und Höhe über dem Boden stark verschärft wurden, was vor allem für Anhänger mit am Heck feststehenden Rampen eine große Herausforderung war!

Wir hatten uns als Prämisse gesetzt, bei den Tiefladern und Zweiseitenkippern unser bewährtes und beliebtes Rampenfederhebewerk mit den Federn unter der Ladefläche beizubehalten. Dieses hat sich für uns als knapp 60 Jahre altes Fahrzeugbau-Familienunternehmen als äußerst robust, wartungsarm, wenig verletzungsgefährdend und leicht zu bedienen bewährt. Zudem sollte der Schutz der Beleuchtungsanlage bestmöglich gewährleistet sein! Als Fahrzeugbauer hätten wir nun auf den Zukauf von schon geprüften UFS von Komponentenherstellern setzen können – aber nur schwerlich bei Beibehaltung unserer robusten Fahrzeugkonstruktion. Unsere Technik hat deshalb selber neue UFS von 4,5-25t GG mit Anbindung konstruiert, die ihre Anforderungen bei den Kunden am besten erfüllen sowie bei den meisten Tiefladern, Kippern und Fahrgestellen einsetzbar sind. Diese neuen UFS werden nun erstmalig auf der Bauma 2022 vorgestellt!

Damit die empfindliche und teure Beleuchtung weiterhin gut geschützt ist, wird sie zukünftig im UFS eingebaut. Das gleiche gilt für das Nummernschild mit Beleuchtung, das trotzdem gut sichtbar sein wird. Die notwendigen Spurhalte-/Positionsleuchten werden seitlich am UFS angebracht, so dass die Verkabelung gut geschützt im UFS liegt. Sammelt sich Dreck im UFS so kann er durch die Schlitze im Boden ausgespült werden!

Für diese innovative Leistung werden wir nun auch von der Bundesregierung als kleines, mittelständisches Unternehmen bei der Teilnahme der internationalen Leitmesse „Bauma“ gefördert, worauf wir sehr stolz sind!

Gerade im schweren Tieflader und Kipper-Segment stellen wir noch weitere große Neuerungen vor:
auf der Bauma wird ein 21t Tandem-Tieflader mit 17t Nutzlast gezeigt, der neu konstruierte elektro-hydraulische Rampenheber besitzt, die kinderleicht bedienbar sind mittels kabelloser Fernbedienung. Das Zugfahrzeug benötigt keinen Hydraulikanschluss, sondern lediglich einen leistungsfähigen Stromanschluss zur Bedienung der schweren Rampen.

Der einfach bereifte Tandem-Dreiseitenkipper Typ 890/18000 wurde konstruktiv überarbeitet und hat zukünftig trotz der Breitbereifung 385/55 R 22,5 nur noch eine Bauhöhe von ca. 1,10m! Und das mit eingeschobenen Alu-Verladeschienen mit bis zu 12t Nutzlast. Das Fahrzeug mit 5,50m Ladeflächenlänge, 600mm hohen Stahlbordwänden, für den Baustelleneinsatz robustem Parabelfederaggregat und HARDOX-Boden ist damit optimal geeignet für den Transport von Baumaschinen mit 12t Eigengewicht als auch für Schüttgüter, die über die neue Heckklappenentriegelung abgekippt werden können.

In unserem Blomenröhr Aktuell finden Sie weitere Informationen zu unseren Neuerungen:
Blomenröhr Aktuell bauma 200

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Parade der neuen Unterfahrschutze

Wie wir schon im letzten Jahr informierten, benötigen alle neu zugelassenen Fahrzeuge ab Juli 2022 einen verstärkten und geprüften Unterfahrschutz gem ECE R58-03. Hier zu unser Information zu diesem Thema: Neuer Unterfahrschutz bei Kippern, Tiefladern mit eingeschobenen Rampen und Pritschenfahrzeugen!

Die Gestaltung und Homologation der neuen UFS bei Tiefladern mit feststehenden Rampen hat uns (und viele andere Fahrzeugbauer auch) vor eine große Herausforderung gestellt und war nicht einfach umzusetzen. Wir hatten uns als Prämisse gesetzt, unser bewährtes und beliebtes Rampenfederhebewerk mit den Federn unter der Ladefläche beizuhalten. Dieses ist äußerst robust, wartungsarm, nachstellbar, wenig verletzungsgefährdend und leicht zu bedienen. Und der Schutz der Beleuchtungsanlage sollte bestmöglich gewährleistet sein.

Jetzt sind wir am Ziel: sehen Sie hier die Parade der Blomenröhr Tieflader und Kipper im neuen Look mit geprüftem Unterfahrschutz gem ECE R58-03!

Tandem-Überfahrtieflader Typ 688/18000 mit verstärktem Unterfahrschutz gem ECE R58-03

Tandem-Zweiseitenkipper Typ 895/11900 mit verstärktem Unterfahrschutz gem ECE R58-03

Tandem-Überfahrtieflader Typ 695/11900 mit eingeschobenen Rampen – und neuem UFS

Tandem-Dreiseitenkipper und Tieflader Typ 884/11900 mit neuem Unterfahrschutz und LED-Komplettausstattung sowie LED-Zusatzscheinwerfern

Damit die Beleuchtung (ob mit Glühbirnen oder in Voll-LED-Ausstattung) sehr gut geschützt ist, wird sie zukünftig im UFS eingebaut. Das gleiche gilt für das Nummernschild mit Beleuchtung, das trotzdem gut sichtbar sein muss. Die notwendigen Spurhalte-/Positionsleuchten werden seitlich am UFS angebracht, so dass die Verkabelung gut geschützt im UFS liegt. Sammelt sich Dreck im UFS, so kann er durch die Schlitze im Boden ausgespült werden. Für unsere Nutzer also durchaus ein Mehrwert!

Alle UFS erhalten zukünftig ein Etikett mit Prüfzertifikat und Freigabenummer:

Somit können wir alle Fahrzeuge auch weiterhin mit COC/EG-Typgenehmigung ausliefern!

Blomenröhr Fahrzeugbau GmbH, 15.7.2022

 

Spezialtransport-Tieflader hinter Saugbagger

„Saugen statt baggern“ ist jetzt die Devise bei der Erdverlegung von Rohren, Kabeln oder Leitungen! Auch beim Einsatz von Bodenverdrängungsraketen, der Beseitigung von Umweltschäden, dem Austausch kontaminierten Bodens im Wurzelbereich von Bäumen, Abbrucharbeiten o.ä. kommt dieser überdimensionale Staubsauger für Erde, Lehm, Kies oder Schotter immer mehr zum Einsatz. Durch das schonende Absaugen der Erde werden Leitungen und Wurzeln nicht beschädigt. Zudem ist der Saugbagger schnell vor Ort – und benötigt nur einen Bediener anstelle von 3 Facharbeitskräften für LKW und Bagger!

Um mit nur einem Bediener arbeiten zu können, ist es notwendig, dass sämtliches Material in einem Zug zur Baustelle gebracht wird. Je nach Baustellenlage ist erforderlich, weitere großvolumige Schlauchverlängerungen, Saugzubehör und ev. auch einen kleineren Bagger mit zur Baustelle zu nehmen. So kann der Erdsauger auch in engen, zurück liegenden Gärten und Bereichen eingesetzt werden, wo der LKW-Saugbagger nicht hinkommt. Oder bei der Gebäudesanierung, wo Schüttgut oder Bauschutt einfach und schnell abgesaugt werden soll.

Für den Anwender eines Saugbaggers, Typ ESE6 vom weltweiten Marktführer RSP aus Saalfeld (Thüringen), kam für die Firma SBW aus Taucha für die beste Rangierbarkeit nur ein Tandem-Tieflader in Betracht, der eine niedrige Ladeflächenhöhe, einen geringen Auffahrwinkel und ein Planenverdeckgestell mit robuster, durchdachter Innenausstattung aufweist. Für das selbst entwickelte Konzept hat Fa. SBW einen Fahrzeugbauer gesucht, der diese Anforderungen bestmöglich umsetzen kann – und hat hierfür uns mit dem Bau dieses Fahrzeugs beauftragt.

Der Tandem-Tieflader mit 11,9t Gesamtgewicht ist mit 6m Ladeflächenlänge, Luftfederung mit Heben und Senken, geschlossener Ladebordwand, Rampen-Federhebewerk und Planenaufbau ausgestattet. Die Nutzlast des Tiefladers beträgt über 7900kg.

Unter dem Planenverdeckgestell befindet sich eine praktische Ausstattung und Aufteilung, die einen optimalen Transport, Nutzung und Ladungssicherung des benötigten Zubehörs für den 1-Mann-Anwender möglich macht:

   

Im robusten H-Gestell mit Regalbrettern lassen sich die Schlauchverlängerungen und Rohre problemlos verstauen und ausziehen. Die senkrechten Gestellrohre sind für die einfache Verladung der Rohre als Führung konisch zulaufend. Rechts neben dem Gestell findet ein Minibagger mit Spezialanbaugerät bequem Platz. Über die flach ansteigenden Rampen kann er problemlos bis zum Anschlagbalken gefahren werden und muss nur noch niedergezurrt werden. Hinter der erhöhten Alu-Stirnwand ist Platz für mehrere Gitterboxen mit Zubehör, die von der Seite her auf die Ladefläche geladen werden können. Durch die formschlüssige Verladung ist auch hier nur noch ein Zurrgurt als Sicherung anzubringen.

Der Innenraum ist durch zwei LED-Deckenteller gut ausgeleuchtet. Für die Ausleuchtung des hinteren und seitlichen Bereichs sind zusätzliche LED-Scheinwerfer angebracht, die entweder über den Rückwärtsgang oder durch separaten Schalter betätigt werden. Da der Tieflader mit Planenaufbau im rückwärtigen Bereich beim Rangieren wenig einsichtig ist, ist er mit einer Rückfahrkamera ausgestattet. Die stabilen Rampen sind über das Federhebewerk einfach und ohne Zugfahrzeug bedienbar – der Nutzer kann also den Tieflader abhängen und trotzdem Bagger und Schlauchverlängerungen auf- und abladen.

Aufgrund der besonderen Einteilung der Ladefläche und Eintragung in den Fahrzeugpapieren besteht die Möglichkeit der Zulassung mit einem grünen Kennzeichen. Er ist hierdurch nur zweckgebunden – also für den Transport von Saugbagger-Zubehör – zu verwenden. Das grüne Kennzeichen bedeutet für den Anwender eine große KFZ Steuerersparnis!

In Kombination mit diesem Tieflader ist ein optimaler und kostengünstiger Einsatz des Saugbaggers in allen Einsatzbereichen möglich!

 

Unsere Messen und Ausstellungen in 2022

Wir stellen 2022 auf folgenden Messen aus und freuen uns dort auf ein persönliches Wiedersehen oder Kennenlernen:

Die neue Technik Messe für Landschaftsbau und Landschaftspflege
1
9.-21. Juni 2022 / Zentralhallen Hamm

 

33. Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte
24.–30. Oktober 2022 | Messe München

Neuer Unterfahrschutz bei Kippern, Tiefladern mit eingeschobenen Rampen und Pritschenfahrzeugen!

Seit 1.9.2021 gelten neue gesetzliche Vorgaben an den Unterfahrschutz (UFS) bei Anhängern mit EG Tygenehmigung – und ab Juli 2022 auch bei TÜV-einzelgenehmigten Fahrzeugen.

Deshalb bekommen unsere Kipper, Tieflader mit eingeschobenen Rampen, Fahrgestelle und auch Pritschenfahrzeuge in Kürze am Heck ein neues, elegantes Design! Wir haben für unsere Fahrzeuge einen eigenen UFS konstruiert und diesen vom TÜV Nord prüfen und freigeben lassen. Sehen Sie hier, wie unsere Fahrzeuge (ohne feststehende Rampen) zukünftig aussehen werden und welche Vorteile der neue UFS Ihnen bietet:

Damit die empfindliche und teure Beleuchtung (hier LED-Leuchten) weiterhin gut geschützt ist, wird sie zukünftig im UFS eingebaut. Das gleiche gilt für das Nummernschild mit Beleuchtung, das trotzdem gut sichtbar sein wird. Die notwendigen Spurhalte-/Positionsleuchten werden seitlich am UFS angebracht, so dass die Verkabelung gut geschützt im UFS liegt. Sammelt sich Dreck im UFS so kann er durch die Schlitze im Boden ausgespült werden!

Weitere Infos zum Thema, wieso ein neuer Unterfahrschutz an Anhängern angebaut werden muss und was sich hier gem. R58-03 ändert lesen Sie in unserer Infothek:

Wieso gibt es einen neuen Unterfahrschutz bei Anhängern? Was ändert sich beim Unterfahrschutz gemäß R58-03?