Wie muss ich meinen Minitieflader warten und wo finde ich eine Ersatzteilliste?

Wartungsarbeiten bei den Minitiefladern bis 3,5t Gesamtgewicht (Typ 414/2100, 428/2750, 434/3150 und 441/3500):
Grundregel Nummer 1 – gültig für alle Fahrzeuge:
ALLE BEWEGLICHEN TEILE REGELMÄSSIG SCHMIEREN!
Auf den Fotos finden Sie unterschiedliche Zugdeichseln, die an den Stellen mit roten Kappen mit einer Fettpresse geschmiert werden sollten. Ebenso finden Sie an den Stützrädern Schmiernippel.

  

  

Desweiteren sollten Sie einen Besuch bei einer Fachwerkstatt einplanen, die kurz die Einstellung der Auflaufbremse überprüft, damit die Bremsleistung weiterhin gegeben ist. Sonst wirkt die Kraft nur auf die Stoßdämpfer in der Auflaufvorrichtung ein und diese verschleißt schneller.
Sind Komponenten an Ihrer Auflaufeinrichtung, Ihren Bremsstummeln, den Verschlüssen oder Ihrem Beleuchtungszubehör defekt, können Sie diese als Ersatzteile über uns beziehen. Gerne senden wir Ihnen eine Ersatzteilliste mit Zeichnungen zu oder Sie rufen sie sich hier auf:

Ersatzteilliste Minitieflader komplett Version 2018

Bitte achten Sie darauf, nur Original-Ersatzteile zu verwenden! Die Minitieflader haben in der Regel eine EG-Typgenehmigung – diese kann erlöschen, wenn nicht eingetragene Komponenten verbaut werden.